A - ARCHITEKTUR

1/2

A - Architektur - Entwurf Einfamilienhaus in Holzmodulbauweise in Blecher/ Köln

Das Wohnhaus mit ca. 120 qm Wohnfläche besteht aus insgesamt drei Modulen - 2 Module 4,20m x 13, 75m und ein Modul 4,20m x 6,88m - optimiert für den Transport per Trailer - mit jeweils 3m Höhe in Holzmodulbauweise. Der hohe Grad der industriellen Vorfertigung mit ca. 95% ermöglicht minimalen Impakt auf das Baugrundstück, optimale Fertigungsbedingungen und extrem kurze Bauzeiten. Die zwei Pultdächer ermöglichen optimale Querlüftung der Module über Hochfenster an den Traufseiten unter Ausnutzung des Kamineffekts. Die Südfassade verfügt über großzügige bodentiefe Verglasung. Die Nordseite ist überwiegend geschlossen. Großzügige Dachüberstände und verschiebbare Sonnenschutzelemente verhindern eine sommerliche Überhitzung und schützen gleichzeitig die Fassade vor Witterungseinflüssen. Der elterliche Schlaf- und Rückzugsbereich befindet sich im 1.OG mit direktem Anschluss an ein eigenes Bad und großzügige Terrasse. In Bezug auf die Wahl der Baustoffe werden bau- biologisch unbedenkliche und nachhaltige Baustoffe vorgeschlagen - die Wärmedämmung erfolgt mit Isofloc Zellulosedämmstoff, im Wohnzimmer kommt Bambusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft zum Einsatz, auf chemischen Holzschutz wird weitestgehend verzichtet.

1/3

A - Architektur - Entwurf An - und Umbau Wohnhaus in Arequipa - Peru

Die Herausforderung dieses Anbaus an ein bestehendes Einfamilienhaus bestand u.a. darin, trotz des schmalen und tiefen Grundstücks Licht sowohl in den Anbau als auch in die hinteren Bereiche des Hauses zu bringen. Erste Maßnahme dabei war, die Neuordnung des Grundrisses dahingehend, lichtbedürftige Räume, in den vorderen Teil des Gebäudes zu verlegen und weniger lichtbedürftige und auch privatere Räume in den hinteren Teil, ergo das Wohnzimmer von hinten nach vorne in den neuen Anbau und Schlafzimmer und Abstellraum in den hinteren Teil des Hauses. Die bestehende Küche würde geöffnet und bildet nun einen gemeinsamen offenen Raum mit dem neuen Wohnzimmer. Um Wohnzimmer zusätzlich auch das Südlicht der peruanischen Abendsonne nutzen zu können und um eine optimale natürliche Belüftung zu gewährleisten, ist die Wohnzimmerdecke um 40cm angehoben. Dieser Versprung kann im 1.OG auf der neu entstandenen Terrasse als Sitzgelegenheit genutzt werden. An einer Wand im Wohn- zimmer ist zudem ein weiteres Hochfenster angeordnet, dass auch hier diffuses Licht ein- fängt und die Beleuchtung weiter verbessert.

1/4

A - Architektur - Innenarchitektur - Entwurf Badezimmer

Entwurf für ein großzügiges Badezimmer mit zentraler Einheit aus Wanne und Waschbecken

1/3

A - Architektur - Innenarchitektur - Entwurf Kinderbadezimmer

Entwurf für ein KInderbadezimmer mit teilweise freistehender Eckbadewanne.